Freitag, 18. Juli 2014

SEBASTIAN



Er war der Erste...

... Typ vor meiner Linse, der sich getraut hat sich ohne Freundin ablichten zu lassen! Tatsächlich war er gleichzeitig auch der Erste Typ, den ich ohne Freundin vor meiner Linse hatte. Es war etwas komplett neues, aber Sebastian hat's mir auch recht einfach gemacht. Und Leute, ich ziehe immer noch meinen Hut vor ihm. Die Shootingbedingungen waren nicht gerade ideal (und damit meine ich die Temperaturen) und er hat es eiskalt durchgezogen in teilweise langen Klamotten da zu stehen. Ich wäre gestorben.

Bald beginnt seine große Reise und ich wünsche ihm alles Gute dafür!








Donnerstag, 10. Juli 2014

CASTING CALL #1

Ich brauche eure Hilfe!

Gestern ging es um meine Vision, heute schon könnt ihr ein Teil davon werden! Lest es euch durch und wenn die Beschreibung auf euch passt, freue ich mich auf eine Mail!


  • Ich suche Tanzpaare aus Köln, Düsseldorf und Berlin!
  • Ihr solltet beide mindestens 16 Jahre alt sein.
  • Vorzugsweise seid ihr wirklich ein Paar, das ist aber kein Muss!
  • Tanzrichtung Ballett/Modern Jazz.
  • Ihr seid bereit zu reisen.
  • Für euch ist es okay, dass es sich um ein TfP-Shooting handelt.

Wenn ihr Lust habt, dann schreibt mir doch eine Mail an info@labelleviefotografie.de mit euren Namen, eurem Alter, wo ihr herkommt und vielleicht noch einem Foto von euch!

Ich freue mich auf eure Mails!

Mittwoch, 9. Juli 2014

ÜBER INSPIRATION UND MEIN ZIEL.

It's been a while...

Mein Zimmer ist immer noch nicht komplett fertig und meine Kamera hat leider halb den Geist aufgegeben. Momentan ist sie in der Reparatur und ich hoffe, dass ich sie im Laufe nächster Woche wiederbekommen - funktionierend versteht sich. Irgendwas stimmte mit meinem Kartenslot nicht (da hat sich scheinbar was verbogen) und jetzt muss eben dieser ausgetauscht werden. Haltet die Daumen, Leute! Aber hey - ich habe meine erste Hochzeit als Second Shooterin hinter mir und ich kann euch sagen, es ist wirklich das, was ich den Rest meines Lebens gerne machen würde. Es ist anstrengend, stressig und nervenaufreibend aber dennoch eines der wunderbarsten Dinge, die ich bisher erleben durfte.

Darum soll es heute aber gar nicht gehen. 

Heute geht es um das Thema Inspiration und mein persönliches Ziel.

Vorhin hatte ich wieder so einen Drang danach meine Vision in die Tat umzusetzen. Ja, ich fotografiere um Geschichten zu erzählen und ja, ich möchte mich auf Hochzeiten spezialisieren.

ABER 

und jetzt kommt mein großes Aber: Ich habe vor einiger Zeit eine Vision gehabt. Eine Vision, die sich vor mein Auge gebrannt hat wie nichts anderes. Sie hat sich wie eine große Wand vor mir aufgebaut und ich möchte sie unbedingt wahr werden lassen. Auf Pinterest habe ich schon diverse Schnipsel zusammengetragen und ich hoffe einfach, dass es wirklich so funktioniert, wie ich es in meinem Kopf habe. Es wird schwer, es wird ggf. sogar kostspielig (zumindest teurer als meine restlichen Shootings) aber ich hoffe einfach, dass es sich lohnen wird.

Meine Inspiration traf mich wie der Schlag, als ich ein Bild von der Lungenheilstätte in Grabowsee gesehen habe. Was GENAU ich geplant habe, verrate ich euch noch nicht - aber ihr werdet es hoffentlich bald sehen, denn ich habe heute tatsächlich den Stein ins Rollen gebracht. Zumindest hoffe ich das.

Ich würde es am liebsten sofort machen - ich bin ganz hibbelig, meine Finger zittern und in meinem Kopf überschlägt sich alles und es dreht sich komplett nur noch um diese Vision bei mir.

Also seid gespannt auf das was kommt. Es bedeutet mir persönlich sehr viel und wird hoffentlich was Großes!


Donnerstag, 12. Juni 2014

WARUM ES HIER SO STILL IST...


Lang ist's her ... 

Ja, es ging alles etwas drunter und drüber bei mir - ich bin nämlich umgezogen.

Jetzt wohne ich im schönen Köln!

Im Grunde bin ich nicht sonderlich weit weg gezogen und früher wollte ich auch nie nach Köln ziehen. Aber ich denke, das lag daran, dass ich die Stadt nicht richtig kannte, denn ich habe mich stets in Domnähe und Altstadt bewegt - bin nicht mal rumgefahren. Mittlerweile habe ich mich in diese Stadt verliebt - nicht so sehr, wie in London, aber doch schon recht arg :)

Die letzten beiden Wochen waren purer Stress, also wirklich. Es ging so viel schief und ich musste hin und her pendeln. Das war nicht so angenehm, aber seit letzten Sonntag bin ich fest hier und Kölnerin.

Momentan renoviere ich noch mein Zimmer, wenn es fertig ist, poste ich evtl. ein paar Bilder hier ... würde euch das interessieren? 

Außerdem habe ich mir jetzt einen Assistenzjob geangelt, bei einer sehr talentierten und auch relativ bekannten Fotografin und darf sie fortan bei ihren Jobs begleiten. Darauf freue ich mich am allermeisten!

Nun gut, bald bekommt ihr hier wieder ein paar Bilder zu sehen.
Bis dahin verabschiede ich mich vorerst wieder!

<3

Dienstag, 27. Mai 2014

KONNI


Vor fast 14 Jahren beginnt unsere Geschichte.. 

Am 15.August 2000 habe ich diesen wundervollen Menschen kennengelernt. Wir haben uns auf Anhieb verstanden und sind beste Freundinnen geworden. Jeden Tag haben wir die Pausen zusammen verbracht, sind nach der Schule immer zu einem von uns gegangen und auch generell, war ich als Kind ziemlich beschäftigt irgendwie... sie war immer mit dabei: Konni.
Wir waren gemeinsam im Urlaub, haben alles geteilt, sind stundenlang draußen gewesen und haben die besten Geburtstage gefeiert!

Wir sind nicht auf das gleiche Gymnasium gegangen, als es nach der 4.Klasse hieß, dass wir uns entscheiden müssen. Unsere Wege trennten sich aber nur minimal, wir haben immer noch viel Zeit miteinander verbracht.

Bis sie mich eines Tages anrief und mir unter Tränen erzählte, dass sie wegziehen würde. Es war in der 8.Klasse als sie dann runter nach Karlsruhe zog gemeinsam mit ihrer Familie und es war wohl einer der schlimmsten Tage in meinem Leben, denn ich hatte nicht nur sie ziemlich gerne, sondern auch ihre Familie. Ihre Eltern, ihre Schwestern und ihren Bruder - sie waren mir alle ans Herz gewachsen und ich konnte nicht glauben, dass sie allesamt weggehen würden. Ich bin zu ihrem Haus gegangen kurz bevor sie losfuhren und als das Auto die Einfahrt verließ strömten die Tränen über mein Gesicht.

Wir haben bis heute Kontakt und obwohl wir kaum noch etwas gemeinsam haben, was früher nicht so war, verstehen wir uns immer noch super gut. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass sie nicht eine meiner besten Freundinnen ist. 

Am Sonntag hatte sie Geburtstag und ich bin zu ihr runter nach Karlsruhe gefahren, um mit ihr das Wochenende zu verbringen und mit ihr zu feiern. Zugegeben, ich bin eher weniger der Typ zum feiern, aber es war trotzdem schön.

Geschenkt habe ich ihr ein Shooting, dessen Ergebnisse ihr jetzt zu sehen bekommt. Ich muss dazu anmerken, dass sie noch nie vor meiner Linse stand - es war das erste Mal.

Als Kulisse diente der wunderschöne Karlsruher Schlosspark! (Ja es ist etwas s/w lastig geworden, aber ich liebe s/w Bilder!)







Samstag, 17. Mai 2014

JENNIFER


Die Geschichte von Jennifer und mir begann Ende November auf Facebook.

Ja, ihr lest richtig - auf Facebook. Sie hatte mich dort angeschrieben, nachdem sie mich in einer Gruppe für Fotografen und Models hat kommentieren sehen. Da sie hier aus meiner Nähe kommt, ging es auch ganz fix, bis wir uns das erste Mal zum quatschen verabredet haben. Der Altersunterschied tut bei uns rein gar nichts zur Sache, sie ist eine wundervolle Freundin von mir geworden und ich freue mich jedes Mal sie zu sehen! Seither haben wir uns viermal zum shooten getroffen und heute zeige ich euch die Ergebnisse von ... heute. 

Da ich jetzt bald umziehe und sie vor kurzem auch umgezogen ist, hat sie mir Umzugskartons vorbeigebracht und danach sind wir erstmal was essen gegangen. Wenn ihr ein ALEX in eurer Stadt habt, probiert bitte unbedingt die Caesar Wraps, die sind göttlich! 

Und da heute so fabelhaftes Wetter war, sind wir dann noch los ein paar Fotos machen. Die anderen Shootings mit Jenny werde ich wahrscheinlich auch noch posten, also seid gespannt!













Mittwoch, 14. Mai 2014

SARAH & SASCHA


Es ist schon etwas länger her, dass ich die beiden gesehen habe. 

Um genau zu sein war es kurz nach Weihnachten und wir haben gemeinsam in Berlin ins neue Jahr gefeiert. 

Fangen wir aber mal vorne an:
Sarah und ich kennen uns schon eine Ewigkeit - durch das Internet. Ja, unsere Freundschaft hat echt einiges an Jahren ausgehalten (7 um genau zu sein) und ich bin froh, dass wir uns immer noch so gut verstehen. Und eben nach diesen 7 Jahren haben wir beschlossen, dass wir uns einfach mal sehen müssen. Telefonieren und schreiben allein reicht nicht. Also habe ich im Herbst letzten Jahres meine Tickets gebucht, Ende Dezember meinen Koffer gepackt und bin hoch zu ihr nach Berlin geflogen. 
Wenn ich jetzt daran denke, werde ich etwas wehmütig, aber wir werden uns hoffentlich bald wiedersehen - diesmal hier bei mir. 
Ich habe gesehen, wie sie dort lebt und ihre verpeilte Art ist einfach zu süß! Da sie am 29.12. Geburtstag hatte, habe ich mir gedacht, ich schenk ihr ein Shooting. 

Kurz bevor ich also zurück nach Düsseldorf geflogen bin (lasst mich kurz anmerken, dass Berlin-Tegel ein schrecklicher Flughafen ist!), sind wir morgens noch nach Pankow aufgebrochen, um dort im Volkspark Bilder zu machen. Nachdem ihr Freund Sascha gut eine Stunde zu spät war (Männer.. :D), konnten wir dann auch loslegen. 

Zuckersüß die zwei, freu' mich richtig für die beiden. 









Dienstag, 13. Mai 2014

JUSTIN & JESSICA


Die Geschichte zu den Bildern fängt bei einem Geburtstag an. 
Eine Freundin von mir hatte mich spontan zu ihrem Geburtstag eingeladen und dort für mich Werbung gemacht - sie hat meine Visitenkarten verteilt. Ob ich das wollte? Naja, sie hat's halt gemacht und ich war ihr ziemlich dankbar im Endeffekt! 
Im Laufe des Abends kam Justin zu mir und hatte mich dann angesprochen: er wollte seiner Freundin eine Freude zum Valentinstag machen!

Gesagt, getan. Doch als die beiden mich am Valentinstag abholten, fing es an zu regnen und wir haben unser Shooting verlegt. 

Dann, Mitte April, hatten wir es endlich geschafft einen gemeinsamen Tag zu finden und das Wetter hat super mitgespielt - es war fantastisch! Und das kam dabei raus!